5. Kulturgottesdienst

Der liebe Gott sieht alles - aber er petzt nicht

am 25. Januar 2008

padeluun datenschutz kulturgottesdienst plakat
padeluun Predigt Kulturgottesdienst Datenschutz

Es ist seit Jahren ein Streitpunkt, ob sich die Kirche politisch mehr engagieren soll. Die Meinungen gehen dabei auseinander.

Bei Themen, die den Kern unseres Glaubens berühren, ist eine klare Stellungsnahme jedoch unvermeidlich. Die Tradition der alttestamentlichen Propheten als Korrektiv der Mächtigen gibt uns diese Aufgabe auf.

Die Ausweitung der Überwachung von Bürgern durch den Staat und durch Konzerne in den letzten Jahren ist ein solches Thema, dem wir uns annehmen wollten.

 

Wir konnten mit Padeluun einen Vertreter der Kulturform politische Rede gewinnen konnten, in unserer Kirche zu sprechen. Padeluun ist einer der ersten Netztheoretiker, der schon lange vor der Inbetriebnahme des W.W.W. sich mit Fragen von Freiheit und Datenschutzes angesichts der neuen technischen Möglichkeiten auseinander gesetzt hat. Bekannt geworden ist er durch die - mit 34.000 Unterstützern - größte Verfassungsbeschwerde in der Geschichte der BRD gegen die Vorratsdatenspeicherung von Personendaten und das von ihm verfasste Mailboxprogramm Zerberus, das 20 Jahre vor dem Web 2.0 dessen Grundideen möglich gemacht hat. Kurz nach seiner Predigt wurde er als Mitglied der Enquetekommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages berufen.

 

 Gefreut hat uns, dass bei der großen Veranstaltung auf dem Kirchentag 2015 zum Thema Datenschutz ausgiebig aus unserem Gottesdienst zu diesem Thema zitiert wurde.